Nicht nur Essen und Trinken:
SELK-Diakonie zu Besuch bei "Laib und Seele" in Marzahn

Zu einem ersten Kontaktgespräch trafen sich Vertreter des Diakonischen Werkes der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) mit dem Kirchenvorstand der SELK-Missionsgemeinde Berlin-Marzahn und Pastor und Missionar Hugo Gevers (Leipzig) in Berlin.

Im Zentrum stand das Kennen lernen der Gemeinde und ihres Projekts "Laib und Seele", bei dem Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben werden. Beeindruckt zeigten sich Diakoniedirektorin Barbara Hauschild und Dr. Frank Keidel, Diakoniebeauftragter des Kirchenbezirkes Berlin-Brandenburg, von der professionellen Organisation und den vielen engagierten Mitarbeitenden, die komplett ehrenamtlich im Einsatz sind.
"Die Arbeit der "Tafeln" in vielen Städten ist uns ja längst bekannt", bemerkt Keidel, "aber die erstaunlichen Details erfährt man erst hinter den Kulissen." So müssen 400€ pro Monat alleine für die Entsorgung von Müll ausgegeben werden.

Im Gespräch mit dem Kirchenvorstand erfuhren die Diakonie-Vertreter Wichtiges über die Gemeinde, die zum 1. Juli 2014 nicht mehr Projekt der Lutherischen Kirchenmission ist, sondern ganz in die SELK übergeht.

Hauschild und Keidel gaben einen Überblick über Arbeitsweise und Struktur der Diakonie in der SELK. Gemeinsam klärte man Möglichkeiten zur Unterstützung und Zusammenarbeit, denn "dass die 'Laib und Seele'-Arbeit zutiefst diakonisch ist, haben wir verstanden" resümiert Hauschild.

Auf der anderen Seite wurde betont: bei "Laib und Seele" geht es nicht nur um Essen und Trinken, sondern auch um sinnvolle Beschäftigung und Teilhabe vor allem der vielen Ehrenamtlichen.
"Noch nie habe ich in meinem Dienst so viele Beichtgespräche geführt - mit Ungetauften!" fasst Gevers die missionarisch-diakonische Dimension des Projektes zusammen.

SELK


 

 

Superintendentur


 

Superintendent Roger Zieger
Friedrichstraße 6
13585 Berlin
Telefon: 030-33507627
Mobil: 0170-2130376
Mail: superintendent-bb@selk.de