Kindergarten St. Marien Berlin-Zehlendorf feiert St. Martin - Ein großes Herz haben

Schaukasten St MarienAm 12. November 2018 feierte der Kindergarten St. Marien der von der Evangelisch-Lutherischen Mariengemeinde Berlin-Zehlendorf der SELK getragen wird, das St. Martinsfest. Viele Eltern, Großeltern und Freunde waren gekommen und füllten die Kirche. Die Kindergartenkinder zogen mit dem Lied "Durch die Straßen" in die Kirche ein. Pfarrer Markus Büttner begrüßte die versammelte Gemeinde und erzählte nach dem Eingangsgebet die Geschichte vom Barmherzigen Samariter. Barmherzig, so Büttner, findet sich das Wort Herz. So heiße, barmherzig, ein großes Herz für Gott und seinen Mitmenschen haben. So wie der Barmherzige Samariter handelte auch der Heilige St. Martin von Tours, dessen Geschichte die Kinder eindrucksvoll im Anschluss nachspielten. Anschließend wurde das Lied "Ein bisschen so wie Martin" gesungen. Vaterunser und Segen schlossen sich an. Mit dem St. Martins-Lied endete die Andacht. Eltern und Kinder bereiteten sich im Anschluss für den Laternenumzug vor. Begleitet wurden sie dort von Waldemar Biller auf dem Akkordeon und zogen mit dem Lied „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ in die Nacht. Nach dem Laternenzug gab es im gemeindeeigenen Garten Hot Dogs, Glühwein für die Eltern und Kinderpunsch für die Kleinen. „Bedauerlich“, so Büttner, „dass unsere Kirche die Gedenktage St. Martin und St. Nikolaus, nicht in die neue Perikopenordnung übernommen hat, anders als die Evangelische Kirche Deutschlands. “ Dies sei wohl der Tatsache geschuldet, dass es nur sehr wenige diakonische Einrichtungen für Kinder in der SELK gebe. Zum 1. Advent 2018 kann in der SELK nach der neuen Perikopenordnung gepredigt werden. (MB)

SELK


 

 

Superintendentur


 

Superintendent Roger Zieger
Friedrichstraße 6
13585 Berlin
Telefon: 030-33507627
Mobil: 0170-2130376
Mail: superintendent-bb@selk.de